Robert Fr. Reitzenstein

Lebenslauf

» Geboren in Melbourne / Australien 1968
» Abitur am Neuen Gymnasium Nürnberg 1987
» Zivildienst 1988/1989
» Studium der Rechtswissenschaften an der Friedrich-Alexander Universität in Erlangen (bayerisches Begabtenstipendium) 1989-1997
» I. Staatsexamen 1995
» II. Staatsexamen 1997
» Zulassung als Rechtsanwalt und Gründung einer Sozietät 1997
» Anwalt in der Kanzlei Oberhof und Schober in Nürnberg 2001-2008
» Gründung der Kanzlei ReitzensteinJungeLottner seit 2008

Themen und Fachgebiete

» Zivilrecht
» Strafrecht
» Betäubungsmittelstrafrecht
» Jugendstrafrecht
» Kapitalstrafrecht
» Wirtschafts- und Steuerstrafrecht

Fremdsprachen

» Englisch

Publikationen

» „Das strafprozessuale Ermittlungsverfahren“ · Markus Löffelmann/ Alexander Walther / Robert Fr. Reitzenstein, Deutscher Anwaltverlag, Bonn 2007

Mitgliedschaften · Nebentätigkeiten

» Vorsitzender des Nürnberg-Fürther AnwaltVereins
» Vizepräsident des Bayerischen AnwaltVerbandes
» Stellvertretender Vorsitzender der Initiative Rechts- und Justizstandort Bayern
» Arbeitsgemeinschaft Strafrecht im Deutschen AnwaltVerein
» Vorsitzender des Prüfungsausschusses II der Rechtsanwaltskammer Nürnberg (Refa-Prüfung)
» Vorsitzender des Berufsbildungsauschusses der Rechtsanwaltskammer Nürnberg

Er ist für das Fachgebiet Strafrecht in der bundesweiten Focus-Liste TOP-Rechtsanwälte 2016 genannt.